Offenlage für den Duisburger Süden hat begonnen

Bis 29.10. können Einwände und Stellungnahmen eingereicht werden

Zwischen Düsseldorf und Duisburg Hauptbahnhof muss die heutige Eisenbahninfrastruktur durchgängig auf sechs Gleise ausgebaut werden, damit der RRX im Viertelstundentakt verkehren kann. Im Dezember 2018 wurden die Planungsunterlagen für den Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.2, der sich von der Stadtgrenze Düsseldorf/Duisburg bis zum S-Bahn Haltepunkt Duisburg Schlenk  erstreckt, beim Eisenbahn-Bundesamt zur Genehmigung eingereicht. Noch bis zum 15. Oktober 2019 sind die Unterlagen als Online-Offenlage verfügbar hier klicken.

Alle Unterlagen unserer Informationsveranstaltung vom 16.09.2019, z.B. eine kleine Lesehilfe, finden Sie hier klicken.

Wer lieber Papier in der Hand hat, die Offenlage erfolgt parallel bei der Stadt Duisburg:

  • Amt für Stadtentwicklung und Planungsmanagement: Stadthaus - Eingang Moselstraße Friedrich-Albert-Lange-Platz 7, 47051 Duisburg, Zimmer 221,
    Öffnungszeiten Mo-Do: 8:00 Uhr - 16:00 Uhr, Fr: 8:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Bezirksverwaltung Mitte: Sonnenwall 73-75, 47051 Duisburg, Zimmer 217,
    Öffnungszeiten Mo-Do: 8:00 Uhr - 16:00 Uhr, Fr: 8:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Bezirksverwaltung Süd: Sittardsberger Allee 14, 47249 Duisburg, Zimmer 103,
    Öffnungszeiten Mo-Fr: 8:00 Uhr - 16:00 Uhr

 Einwendungen können noch bis 29. Oktober 2019 eingereicht werden bei der:

Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 25 (Verkehr)
Postfach 300865
40408 Düsseldorf

oder

Stadt Duisburg
Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement
z. Hd. Frau Kuhmann
Friedrich-Albert-Lange Platz 7
47051 Duisburg

Bitte richten Sie keine Einwendungen an die DB Netz AG.

Haben Sie Fragen oder benötigen Unterstützung kontaktieren Sie uns gerne oder melden Sie sich zu unserer Bürgersprechstunde an hier klicken.

Zurück