Neubau des Kabelkanals geht weiter

Damit der RRX zukünftig Dortmund und Köln im Viertelstundentakt verbinden kann, sind umfangreiche Ausbaumaßnahmen der Eisenbahninfrastruktur erforderlich. Als eine der ersten Baumaßnahmen für den Abschnitt Leverkusen und Langenfeld wird ein neuer Kabelkanal für die neue Leit- und Sicherungstechnik erstellt. Dieser Kabelkanal muss auch auf Düsseldorfer Stadtgebiet gebaut werden, da die neue Signaltechnik später an ein neues Stellwerk in Düsseldorf angeschlossen wird. Im Kabelkanal werden später die neuen Kabel für die Leit- und Sicherungstechnik untergebracht. Neben dem Kabelkanal müssen auch Querungen dieses Kanals unter der Trasse errichtet werden. Die Errichtung des Kabelkanals ist für den 23.8. bis 20.9.2020 vorgesehen. Die Verlegung der Kabel erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Um den Zugverkehr und somit die Fahrgäste so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, finden die Arbeiten nachts statt. Die Arbeiten wandern von Süden nach Norden. In der Regel finden die Arbeiten nur ca. 1-2 Nächte in einem Bereich statt und ziehen dann weiter.

Neben den Arbeiten in Düsseldorf erfolgen auch Nacharbeiten in Langenfeld und Leverkusen, ebenfalls für die Erstellung des Kabelkanals. Zwischen Leverkusen-Küppersteg und der Stadtgrenze Leverkusen/Langenfeld mussten die Arbeiten zunächst aufgrund eines Fundes der Zauneidechse unterbrochen werden. Nach der Umsiedlung der Tiere gehen auch diese Arbeiten weiter. 

Weiterlesen …

Erörterungstermin in Düsseldorf

Am 23. und 24. Juni fand in Düsseldorf-Lichtenbroich der Erörterungstermin für den Planfeststellungsabschnitt 3.0a, der sich von Düsseldorf-Unterrath bis zur Gemarkungsgrenze zwischen Kalkum und Angermund erstreckt, statt.

Weiterlesen …

Offenlage für den Düsseldorfer Abschnitt PFA 3.0a zwischen Unterrath und Kalkum beendet

Seit dem 2.Oktober ist die Offenlage für den Planfeststellungsabschnitt 3.0a beendet. Bis zum 15. Oktober 2019 können die Bürgerinnen und Bürger noch Einwendungen und Stellungnahmen abgeben.

Weiterlesen …

Offenlage für den Düsseldorfer Abschnitt PFA 3.0a zwischen Unterrath und Kalkum hat begonnen

Zwischen Düsseldorf Flughafen und Duisburg Hauptbahnhof muss die heutige Eisenbahninfrastruktur durchgängig auf sechs Gleise ausgebaut werden. Neben zwei zusätzlichen Gleisen soll am Düsseldorfer Flughafen Bahnhof ein weiterer Bahnsteig entstehen und in Düsseldorf-Kalkum ist der Neubau eines Kreuzungsbauwerkes erforderlich. Ende März wurden die Planungsunterlagen für den Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.0a, der sich von der Straße Kieshecker Weg bis zur Stadtteilgrenze Kalkum/Angermund erstreckt, beim Eisenbahn-Bundesamt zur Genehmigung eingereicht. Seit dem 2. September sind die Unterlagen im Rahmen des gesetzlich vorgesehenen Anhörungsverfahrens öffentlich ausgelegt.

 

Weiterlesen …

Offenlage für den Düsseldorfer Abschnitt PFA 3.0a: Informationsveranstaltung zum Ausbau zwischen Düsseldorf-Unterrath und Düsseldorf-Kalkum (PFA 3.0a) am 04. September 2019

Zwischen Düsseldorf Flughafen und Duisburg Hauptbahnhof muss die heutige Eisenbahninfrastruktur durchgängig auf sechs Gleise ausgebaut werden. Neben zwei zusätzlichen Gleisen soll am Düsseldorfer Flughafen Bahnhof ein weiterer Bahnsteig entstehen und in Düsseldorf-Kalkum ist der Neubau eines Kreuzungsbauwerkes erforderlich. Ende März wurden die Planungsunterlagen für den Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.0a, der sich von der Straße Kieshecker Weg bis zur Stadtteilgrenze Kalkum/Angermund erstreckt, beim Eisenbahn-Bundesamt zur Genehmigung eingereicht. Am 2. September hat die Offenlage der Planfeststellungsunterlagen, also die gesetzlich vorgesehene öffentliche Beteiligung und Anhörung, begonnen.

Wir möchten die Anwohner in Düsseldorf-Lichtenbroich und -Kalkum anlässlich der Offenlage der Planfeststellungsunterlagen im PFA 3.0a herzlich zu einer Informationsveranstaltung einladen. In dieser Veranstaltung werden wir Ihnen das Verfahren der Offenlage erläutern und den aktuellen Planungsstand vorstellen. Außerdem berichten wir, welche Unterlagen eingereicht wurden, wie Sie sich in ihnen zurechtfindet und wie Sie sich ins Verfahren einbringen können. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit Fragen an Projektverantwortliche zu richten.

Besuchen Sie dazu unsere Informationsveranstaltung:

Mittwoch, 4. September, 18.00 – 19.30 Uhr
Pfarrsaal der serbisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Düsseldorf-Lichtenbroich
Wanheimerstr. 54, 40472 Düsseldorf

Weiterlesen …

Untersuchungen an der Gustav-Poensgen-Straße gehen weiter

Für weitere Variantenuntersuchungen werden Ende April an der Gustav-Poensgen Straße die Fundamente der vorhandenen Stützwand weitergehend untersucht. 

Weiterlesen …