Offenlage Duisburg-Mitte beendet

Vom 29. Oktober bis zum 28. November 2018 wurden die Planungsunterlagen für den Planfeststellungsabschnitt 3.3 (Duisburg-Mitte) öffentlich bei der Stadt Duisburg und digital im Internet ausgelegt.

Einwendungen und Stellungnahmen gegen die Planungen müssen bis zum 12.12.2018 bei der Bezirksregierung Düsseldorf (Dezernat 25 (Verkehr), Postfach 300865, 40408 Düsseldorf) oder der Stadt Duisburg (Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, z.Hd. Frau Kuhmann, Friedrich-Albert-Lange Platz 7, 47051 Duisburg) eingehen. Bitte richten Sie keine Einwendungen an die Deutsche Bahn direkt. Die Einwendung ist nur rechtsverbindlich, wenn sie bei der Bezirksregierung oder der offenlegenden Stadt rechtzeitig eingeht.

Anlässlich der Offenlage der Planfeststellungsunterlagen im PFA 3.3 fand am 24. September eine Informationsveranstaltung in Duisburg statt. Dort wurde das Verfahren der Offenlage erläutert und der aktuelle Planungsstand vorgestellt. Das Projektteam hat außerdem gezeigt, welche Unterlagen eingereicht wurden, wie man sich in ihnen zurechtfindet und wie man sich ins Verfahren einbringen kann. Auch Informationen zum Lärmsanierungsprogramm des Bundes, in dessen Rahmen Schallschutzwände ebenfalls in Duisburg-Duissern entstehen, waren Teil der Veranstaltung. Die Präsentation der Infoveranstaltung finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zum Verfahren oder zu unseren Unterlagen, schreiben Sie uns eine E-Mail an rrx@deutschebahn.com

Zurück