Umweltschutz

Foto: DB Netz AG/Michael Kolle

Beim Um- und Ausbau einer bestehenden Strecke werden Materialien ausgebaut, zum Beispiel alter Gleisschotter, ausgehobener Boden und Bauschutt. Diese werden von uns entweder wiederverwertet oder, sofern das nicht möglich ist, fachgerecht entsorgt. Hierbei werden die Stoffe in verschiedene Kategorien eingestuft. Anhand der Klassifizierung wird dann entschieden, ob und wie die Materialien wiederverwertet oder wie sie entsorgt werden müssen.

Detaillierte Informationen zum Schallschutz, Baumaßnahmen usw. in der interaktiven Karte

Dabei achtet die Bahn auf die Ressourcen schonende Beschaffung von Rohstoffen und stellt sicher, dass gefährliche Abfälle nur durch zertifizierte und zugelassene Transporteure befördert sowie an entsprechende Entsorgungsanlagen geliefert werden. So wird eine gesetzeskonforme Entsorgung sichergestellt.

Über große Rahmenvertragspartner der Bahn wird zum Beispiel der Gleisschotter einer Aufbereitung zugeführt, nicht verwendbare Anteile entsorgt und damit die Beschaffung neuen Materials auf das notwendige Maß reduziert. Schon bei der Planung führen Gutachter:innen verschiedene Untersuchungen durch, die laufend ergänzt werden. Die Bauüberwachung Abfall stellt sicher, dass die Entsorgung gesetzeskonform abläuft.

Foto: Getty Images/Westend61

Ihr kurzer Draht zu uns

Foto: Kompetenzcenter Marketing NRW

Ziele & Vorteile

Foto: DB AG

Mehr zum Umweltschutz bei der Deutschen Bahn