PFA 3.0
Düsseldorf: Wehrhahn–Unterrath

Foto: DB Sicherheit GmbH

Im Rahmen des Projektes RRX soll die Strecke zwischen Düsseldorf-Benrath und Duisburg durchgängig auf sechs Gleise ausgebaut werden. Der Abschnitt Düsseldorf–Duisburg ist der am dichtesten befahrene Teilabschnitt im RRX-Kernkorridor. Durch den Bau der erweiterten Infrastruktur kann in diesem Bereich für den gesamten Schienenpersonenverkehr eine deutlich verbesserte und vor allem zuverlässigere Verkehrsleistung angeboten werden.
 

Detaillierte Informationen zum Schallschutz, Baumaßnahmen usw. in Düsseldorf in der interaktiven Karte

Der PFA 3.0 beginnt am Bahnhof Düsseldorf Wehrhahn und endet hinter dem Bahnhof Düsseldorf-Unterrath. In diesem Abschnitt sind bereits sechs Gleise vorhanden, daher müssen nur punktuelle Maßnahmen umgesetzt werden.

Detaillierte Informationen zu den Arbeiten finden Sie in unserer Abschnittsbroschüre PFA 3.0.

Schallschutz

Ausführliche Informationen zu den geplanten Schallschutzmaßnahmen im Abschnitt Düsseldorf Wehrhahn bis Unterrath finden Sie hier.

ESTW Düsseldorf

Die Infrastrukturmaßnahmen in Düsseldorf-Derendorf sollen gemeinsam mit den Arbeiten für das neue ESTW Düsseldorf umgesetzt werden. Hier müssen Kabelverbindungen geschaffen und neue Signale aufgestellt werden, welche an ein neues ESTW-Modulgebäude in Düsseldorf-Unterrath angeschlossen werden. Durch die Vernetzung der Bauarbeiten erfolgt eine möglichst anwohner- und kundenfreundliche Realisierung der Maßnahmen.  
Die Steuerung des gesamten ESTW Düsseldorf erfolgt zukünftig aus dem neuen Bedienstandort in Düsseldorf-Derendorf an der Münsterstraße. Aus diesem Gebäude werden zukünftig alle Signale und Weichen zwischen Leverkusen Chempark und Düsseldorf-Kalkum bedient.  
Das gesamte ESTW Düsseldorf ersetzt neun alte Stellwerke und wird mit einer Stellbereichslänge von 43 Kilometern eines der größten Stellwerke der DB Netz AG.

Meilensteine PFA 3.0

bereits erreicht
nächste Schritte

Bis 2014 - Planfeststellung in Vorbereitung

 

 

 

2014 - Planfeststellung gestartet

Die Bahn legte die Planungen dem Eisenbahn-Bundesamt am 31. Oktober 2014 zur Prüfung vor. Damit begann das Planfeststellungsverfahren.

 

2016 - Offenlage durchgeführt, Einwendungsfrist beendet

Die Planungen lagen zwischen dem 7. November und 6. Dezember 2016 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 20. Dezember 2016.

 

2017 - Offenlage und Erörterungstermin durchgeführt

Die Bahn erörterte den Interessierten ihre Pläne am 19. Dezember 2017.

 

 

2020 - Planfeststellung (Baugenehmigung) liegt vor

Das Eisenbahn-Bundesamt legte den Planfeststellungsbeschluss am 30. November 2020 vor. Damit erteilte es der Bahn die Baugenehmigung.

 

Planfeststellung (Baugenehmigung) hat Bestandskraft

Die Offenlage steht noch aus.

Im Bau

Die Bauleistungen sind europaweit ausgeschrieben. Die Arbeiten starten nach der Vergabe.

 

 

Bau abgeschlossen

 

Mit der Realisierung des PFA 3.0, mit der auch die Modernisierung der Signaltechnik einhergeht, schaffen wir die Voraussetzung für den späteren Ausbau des Knotens Düsseldorf Hbf.

Ulf Ebers, Projektleiter ESTW Düsseldorf

Foto: Ulf Ebers

Der Abschnitt in Zahlen und Daten

ca.3025m

Gleisanpassungen

6neue

Weichen

ca.711m

Schallschutzwände

4Gleise

als Besonders überwachtes Gleis

Foto: Getty Images/Westend61

Ihr kurzer Draht zu uns

Foto: DB Sicherheit GmbH

Downloads Düsseldorf PFA 3.0

Foto: DB AG/Moritz Reize

Naturschutz

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr