PFA 1.2 Leverkusen

Foto: DB Sicherheit GmbH/Sven-Oliver Schnorr

Die gesamte Strecke zwischen den Stationen Köln-Mülheim und Düsseldorf-Benrath soll auf vier Gleise ausgebaut werden, um Kapazitäten für den RRX zu schaffen. Auf dem Stadtgebiet Leverkusen liegen zwar bereits zwei Gleise für den schnellen Fern- und Regionalverkehr – der S-Bahn-Verkehr fährt streckenweise aber eingleisig.

Detaillierte Informationen zum Schallschutz, Baumaßnahmen usw. in Leverkusen in der interaktiven Karte

Zwischen Chempark und Leverkusen-Küppersteg baut die Bahn deshalb die S-Bahn-Strecke zweigleisig aus. Der Bahnhof Leverkusen Mitte wird dafür angepasst: Für das zusätzliche Gleis entsteht ein neuer Bahnsteig, während der bisherige S-Bahn-Außenbahnsteig zum Mittelbahnsteig umgebaut wird. Barrierefreiheit am Bahnhof garantieren drei neue Aufzüge zusätzlich zu der existierenden Rampe für den Außenbahnsteig Ost. Das bisherige Empfangsgebäude muss den Umbauten weichen.

Weitere Informationen zu den geplanten Maßnahmen finden Sie in der Broschüre zum Abschnitt Leverkusen Chempark–Leverkusen-Küppersteg. Fragen und Antworten aus den digitalen Dialogveranstaltungen können Sie sich hier ansehen.

Schallschutz

Ausführliche Informationen zu den geplanten Schallschutzmaßnahmen im Abschnitt Leverkusen finden Sie hier.

Foto: DB Netz AG/Michael Kolle

Infozentrum Leverkusen wird aufgebaut

Am Bahnhof Leverkusen Mitte wird gegenwärtig ein Infozentrum aufgebaut, in dem es eine Ausstellung über das RRX-Projekt geben wird. Von der Besucherterrasse in der ersten Etage wird man auf die Baustelle blicken können. Das Infozentrum richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen, wie z. B. Schulklassen. Die Eröffnung ist in einigen Wochen geplant.

Meilensteine Leverkusen

bereits erreicht
nächste Schritte

Bis 2011 - Planfeststellung in Vorbereitung

2011 - Planfeststellung gestartet

Die Planunterlagen wurden am 27. Oktober 2011 dem EBA zur Prüfung vorgelegt.

2012/2015 - Offenlage durchgeführt, Einwendungsfrist beendet

Zwischen dem 19. April und 18. Mai 2012 lagen die Planungen erstmals öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 1. Juni 2012.

2015 wurde ein Deckblattverfahren zu Änderungen in den Planungen durchgeführt.

2013/2016 - Offenlagen und Erörterungstermine durchgeführt

Der Erörterungstermin zu den Planungen fand am 7./8. Oktober 2013 statt.

2016 wurden die Änderungen des Deckblatts erörtert.

2018 - Planfeststellung (Baugenehmigung) liegt vor

Das EBA bestätigte die Planungen am 8. Oktober 2018 und erteilte damit die Baugenehmigung.

Seit 2020 - Im Bau

Bau abgeschlossen

 

„Die erste Hürde ist genommen. Jetzt legen wir in Leverkusen richtig los und fangen an zu bauen. Unter anderem entsteht aktuell in Leverkusen der erste Elektronische Stellwerksbereich auf dem gesamten RRX-Korridor.“

Artur Wiatowski, RRX-Projektleiter für Leverkusen

Foto: Artur Wiatowski

Der Abschnitt in Zahlen und Daten

ca.2500m

zweigleisiger Ausbau

8anzupassende

Brückenbauwerke

ca.3600m

Schallschutzwände

ca.3000m

Besonders überwachtes Gleis

ca.60Gebäude

mit Anspruch auf passiven Schallschutz

Aktuelle Maßnahmen vor Ort

Sie möchten wissen, welche Arbeiten in Leverkusen anstehen und was vor Ihrer Haustüre passiert? Mit unserer Karte zur Anwohnerinformation können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen. Dort, wo eine rote Pinnadel erscheint, sind Informationen hinterlegt. Einfach draufklicken und alle Informationen zu den Arbeiten erscheinen in einem separaten Fenster.

EÜ Dhünn
Schallschutzwand V und VI (Bereich Windthorststraße)
Neubau SSW IV, km 10,469 - km 11,989
Manforter Straße bis Bhf Leverkusen Mitte
Neubau Heinrich-von-Stephan Straße
Rund um den Bahnhof Leverkusen Mitte
Erweiterung FU Carl-Rumpff-Straße
 
 
Foto: Getty Images/Westend61

Ihr kurzer Draht zu uns

Foto: DB Sicherheit GmbH/Sven-Oliver Schnorr

Downloads Leverkusen

Foto: DB AG/Moritz Reize

Naturschutz