PFA 2.1
Düsseldorf: Reisholz–Wehrhahn

Foto: DB Sicherheit GmbH

Damit der RRX in diesem Abschnitt auf eigenen Gleisen verkehren kann, errichtet die Bahn zwischen der Kissinger Straße und dem Viernheimer Weg ein neues Gleis. Im weiteren Verlauf in Richtung Düsseldorf Hauptbahnhof werden auch die S-Bahn-Strecken angepasst. Künftig teilen sich die Linie S1 und S6 zwei Gleise, sodass der RRX die dadurch freiwerdende zweigleisige Trasse nutzen kann. Vorteil dieser Umstellung: Auf den Bau zweier zusätzlicher Gleise kann in diesem Abschnitt verzichtet werden.

In Höhe des Haltepunktes Oberbilk bis zur Emmastraße wird die bestehende Infrastruktur nur umgebaut. Zusätzliche Gleise sind in diesem Bereich nicht erforderlich. Weiter nördlich zwischen den Überführungen Emmastraße und Oberbilker Allee wird ein zusätzliches Gleis auf westlicher Seite benötigt. Zwischen der Eisenbahnüberführung Oberbilker Allee und Düsseldorfer Hauptbahnhof wird die Bestandsinfrastruktur für den RRX ebenfalls nur angepasst.

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof hält der RRX künftig an den Gleisen 5 bis 10. Dies erfordert einen neuen Bahnsteig für die Strecke Wuppertal–Neuss an Gleis 1. Der neue Bahnsteig wird barrierefrei zugänglich sein. Am Nordkopf des Hauptbahnhofs sind verschiedene Maßnahmen notwendig, um das neue RRX-Gleis an die vorhandene Infrastruktur anzubinden. So müssen zum Beispiel mehrere Weichen umgebaut, die Eisenbahnüberführung Erkrather Straße angepasst und ein Kreuzungsbauwerk erweitert werden.

Detaillierte Informationen zu den Arbeiten finden Sie in unserer Abschnittsbroschüre PFA 2.1 (PDF).

Was wir im PFA 2.1 vorhaben

Unser animierter Überblick zeigt, wie wir im Bereich zwischen Düsseldorf-Reisholz und Düsseldorf Wehrhahn die Bahninfrastruktur für den RRX ausbauen wollen.

Schallschutz

Ausführliche Informationen zu den geplanten Schallschutzmaßnahmen im Abschnitt Düsseldorf Reisholz bis Wehrhahn finden Sie auf der Seite Schallschutz PFA 2.1: Düsseldorf Reisholz–Wehrhahn.

Meilensteine PFA 2.1

bereits erreicht
nächste Schritte

Bis 2016 - Planfeststellung in Vorbereitung

Grünes Icon: Blatt Papier und Stift, mit dem auf das Blatt geschrieben wird

2016 - Planfeststellung gestartet

Grünes Icon: vollständig ausgefülltes Blatt Papier

Die Bahn legte die Planungen dem Eisenbahn-Bundesamt am 15. Dezember 2016 zur Prüfung vor. Damit begann das Planfeststellungsverfahren.

2017 - Offenlage durchgeführt, Einwendungsfrist beendet

Grünes Icon: Sanduhr

Die Planungen lagen zwischen dem 12. Juni und 11. Juli 2017 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 24. Juli 2017.

2018 - Offenlage und Erörterungstermin durchgeführt

Grünes Icon: zwei Menschen im Dialog

Die Bahn erörterte mit den privaten Einwendern und Trägern öffentlicher Belange ihre Pläne am 25. September 2018.

2022 - Planfeststellung (Baugenehmigung) liegt vor

Grünes Icon: vollständig ausgefülltes Blatt Papier mit Häkchen darauf

Das EBA bestätigte die Planungen am 31. Januar 2022 und erteilte damit die Baugenehmigung.

Im Bau

Rotes Icon: Bauarbeiter

Bau abgeschlossen

Rotes Icon: Ziellinie
 

Nach der Erreichung der Meilensteine Baurecht und Finanzierung bereiten wir nun die Bauausführung vor. So machen wir uns beispielsweise mit einem Umleiterkonzept bereits frühzeitig Gedanken zur Realisierung dieses komplexen Abschnitts.

Katharina Neumann, RRX-Projektleiterin für Düsseldorf

Foto: Katharina Neumann

Der Abschnitt in Zahlen und Daten

Icon zwei Gleise
16100m

neue und umgebaute Gleise

Icon Brücke
10anzupassende

Brückenbauwerke

Icon Züge auf und unter einer Brücke
2

Kreuzungsbauwerke

Icon Schallschutzwand
10300m

Schallschutzwände

Icon BüG
ca.4400m

Besonders überwachtes Gleis

Icon passiver Schallschutz: Schallwellen und Haus
ca.370Gebäude

mit Anspruch dem Grunde nach auf passiven Schallschutz

Vergleich Situation vor und nach Fertigstellung der Bauarbeiten

Mit Hilfe des Schiebers können Sie vergleichen, wie der Düsseldorfer Hauptbahnhof und die Gustav-Poensgen-Straße vor und nach der Fertigstellung der Baumaßnahmen aussehen. Einfach auf den Kreis klicken, die Maus gedrückt halten und hin und her bewegen (nach rechts: Situation heute, nach links: nach Fertigstellung der Baumaßnahmen).

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof führt eine Treppe im Empfangsgebäude künftig zum neuen Bahnsteig.
Die Gustav-Poensgen-Straße in Düsseldorf bekommt mit dem RRX Ausbau eine Schallschutzwand.

Ihr kurzer Draht zu uns

Downloads Düsseldorf PFA 2.1

Umweltschutz